Sie sind hier

Startseite

Friedenslicht 2014 - FRIEDE SEI MIT DIR – SHALOM – SALAM

Es geht um die kleine Flamme, die von Pfadfinderinnen und Pfadfindern sowie vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet wird und sich dann auf den Weg macht, um allen Menschen in der Advents- und Weihnachtszeit als Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu leuchten. Innerhalb weniger Jahre hat es sich von einer kleinen Flamme zu einem Lichtermeer ausgeweitet und erreicht mit seiner Botschaft Millionen von Menschen.

Das Friedenslicht wird mit dem Zug in über 30 Städte in Deutschland gebracht und dort in zentralen Aussendungsfeiern an die Gruppen vor Ort weitergegeben.

 

In Duisburg nahmen über 250 Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und „Menschen guten Willens“,das Licht entgegen um ein klares Zeichen für Frieden,
Völkerverständigung, den interreligiösen Dialog sowie gegen Rassismus zu setzen.

Nun macht sich das Licht auf den Weg in die Familien, Krankenhäuser und Kindergärten, in die Verbände, in öffentliche Einrichtungen, in Altersheime, in die Moschee und die Synagoge sowie zu den Menschen, die im Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens stehen und zu denen am Rande der Gesellschaft.

Das Friedenslicht ist allerdings kein magisches Zeichen, das den Frieden herbeizaubern kann. Es erinnert uns vielmehr an unsere Pflicht, uns für den Frieden einzusetzen!

Gerade in diesem Jahr gewinnt das Licht aus einer der Krisenregionen der Erde, in dem die Hoffnung auf Frieden politisch vor neuen Wegen steht, an Symbolkraft.

Als Jugendverbände treten wir in vielen Aktionen nicht nur für unseren Glauben und unsere Überzeugungen, sondern auch aktiv für Frieden und Gerechtigkeit ein. Diese kleine Flamme gibt uns auch einen konkreten Anlass, persönliche Wertvorstellungen und das, was Menschen verbindet oder trennt, zu überdenken.

Wir bringen Austausch zwischen Kulturen, Nationen und Religionen und versuchen mit kleinen Schritten Frieden und Verständigung zu fördern.

Das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem steht dabei für die Hoffnung auf Frieden, welcher die Menschen mit christlichen, jüdischen und muslimischen Glaubens verbindet.

 

In der jüdischen Gemeinde haben wir mit dem Friedenslicht die Kerze entzündet, die anschließend die Channukka-Kerzen zum Erleuchten bringt.  Ein kleines, aber wichtiges Zeichen des starken Miteinanders der Religionen und für den Frieden unter uns Menschen in unserer Stadt!

 

 

Die Friedenslichtaktion 2014 wird in Duisburg getragen von

- der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) -Bezirk Duisburg

- der Evangelischen Jugend Duisburg

- dem BDKJ-Stadtverband Duisburg

 

Öffnungszeiten

 
Öffnungszeiten
Montags:geschlossen

Dienstags:

10.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwochs:

12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Donnerstags:

15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Freitags:

15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Kontakt

BDKJ Duisburg

Goldstr. 18
47051 Duisburg

Telefon
0203 . 44 010 44

E-Mail
info@bdkj-duisburg.de

 
www.facebook.com/bdkj.duisburg

Unsere Mitgliedsverbände

 

 

 

 

 

 

KDStV Elbmark