Ferienfreizeiten

In Duisburg engagieren sich mehrere hundert Leiterinnen und Leiter für die Freizeiten. Dafür haben sie extra Schulungen, Erste-Hilfe-Kurse, Kochkurse und sonstige pädagogische Angebote wahrgenommen.

Die Angebote für Kinder und Jugendliche bringen auch Erfahrungen abseits des Medienkonsums und außerhalb einer Großstadt, aber dafür in Gemeinschaft und Natur.

Singen am Lagerfeuer, Austoben bei großen Geländespielen, GPS Schnitzeljagd, übernachten in Zelten, Bootsausflüge, Nachtwanderungen und Tanzen unter freiem Himmel, all das kann die Ferienfreizeiten einzigartig machen.

Ferienfreizeiten ins Ausland​

Spaß für Kinder und Jugendliche Jedes Jahr finden in den Ferien viele Freizeiten der katholischen Jugendverbände und Kirchengemeinden statt. Gerade in den Ferien (Pfingsten, Sommer und Herbst) gibt es mehr als 25 Ferienreisen. Die Freizeiten in Kroatien, Spanien, Deutschland, Dänemark, Schweden, den Niederlanden oder, oder, oder sind eine tolle Möglichkeit einen Teil der Schulferien zu verbringen. Die Reiseziele sind vielfältig und sicher auch eine großartige Erfahrung mit viel Spaß.

Innerstädtische Ferienfreizeiten

Zusätzlich zu den Reisen ins Ausland gibt es auch innerstädtische Ferienangebote und Aktionen des BDKJ und der Jugendverbände sowie Jugendzentren.

Mehr als 1.000 junge Menschen aus dem gesamten Duisburger Stadtgebiet, nehmen diese Angebote pro Jahr wahr.
Freiwilligkeit und Mitbestimmung sind Grundprinzipien der katholischen Jugendverbandsarbeit. So erfahren Kinder und Jugendliche, dass ihre Wünsche und Bedürfnisse ernst genommen werden und sie große Bedeutung für die Gestaltung des Tagesablaufs haben.
An die Abenteuer einer Freizeit erinnern sich die Kinder und Jugendlichen noch Jahre und Jahrzehnte später gerne zurück.