Aktuelle Hinweise zum Stadtexperiment (Stand 20.08.2022):

Herzliche Einladung
Am Ludgeriplatz in Neudorf findet ein Stadtexperiment statt!

Kostenfrei und ohne Anmeldung.

Zum Hintergrund: Warum wir mit Nachbar:innen Aktionen entwickeln und testen

Die lebenswerte Gestaltung von öffentlichem Raum wurde – nicht zuletzt durch die Pandemie – diskutiert und neu bewertet. Mittels eines Stadtexperiments, das sich an der Methode des Design Thinkings orientiert, werden verschiedene Aktivitäten am Ludgeriplatz ausprobiert. Unser gemeinsames Ziel mit den Nachbar:innen ist es, den Stadtteil zu beleben und ein gemeinsames Miteinander rund um den Ludgeriplatz zu fördern. Die Nachbar:innen haben dafür 150 Ideen notiert.

Unsere Erfolge: Wie das Stadtexperiment innerhalb von 3 Monaten entstand ist...

Deine Meinung ist uns wichtig!

Fülle nach einer Aktion im Rahmen des Stadtexperiments gerne den Kurzfragebogen aus. Nur damit können wir lernen und besser werden:

Zum Fragebogen

Wir sagen Dankeschön!

Unser Ansatz: Gesellschaftliche Teilhabe stärken

Das Stadtexperiment wird auf Vorschlag von engagierten Nachbar:innen gemeinsam mit dem BDKJ in Duisburg umgesetzt und von der Deutschen Postcode Lotterie im Projekt „Duisburg goes green“ gefördert. Ziel des Projekts ist es, stadtweit grüne Inseln  innerhalb der urbanen Umgebung zu schaffen, die durch engagierte Nachbar:innen und Jugendverbände gepflegt und als Begegnungsorte genutzt werden. Während des Stadtexperiments können Aktionen am Ludgeriplatz ergebnisoffen ausprobiert und diskutiert werden. Die inhaltliche Ausgestaltung des Stadtexperiments basiert sowohl auf den Ideen als auch auf den Abstimmungsergebnissen der Nachbar:innen.

Ansprechpartner:innen

Wusstest du, dass wir einige Besucher:innen das Ludgeriplatzes auf Wunsch angerufen haben und über das Programm des Stadtexperiments informiert haben? Andere haben von uns sogar eine Postkarte erhalten!

Möchtest du auch gerne zu den Ersten gehören, die von weiteren Aktionen erfahren? Zögere nicht, uns zu schreiben.

Jessica Paeßens, Florence Mankenda (BDKJ Duisburg), Ines Entgelmeier, Robert Schäfer

Über Social Media zeigen wir Eindrücke vom Stadtexperiment am Ludgeriplatz: